Sofa (neu): Ist Husten durch Ausdünstung möglich?

Stand:

Vor drei Monaten haben wir eine neue Wohnzimmergarnitur aus Leder bekommen. Danach bekam meine Frau einen leichten Husten, der sich laut Notarzt und Hausarzt zu einer starken Bronchitis entwickelte. Nun fange ich selber auch schon an, seit mehreren Tagen stark zu husten! Es hat sich außer der Garnitur nichts im Wohnbereich geändert. Wir fragen uns nun: Könnte es sein, das das Leder oder die Imprägnierung „ausdünstet"? Wir möchten das gerne überprüfen lassen. Können Sie mir eine Adresse nennen?

Off

Mit einer Schadstoffmessung und einem Analyseergebnis ist das möglicherweise vorhandene Schadstoffproblem noch nicht gelöst, daher ist es sinnvoll, mit Ihrem Arzt die Ursachen für Ihre Gesundheitsbeschwerden abzuklären. Sie können sich auch an eine umweltmedizinische Beratungsstelle wenden. Besprechen Sie mit dem Umweltmediziner Ihren Verdacht und Ihr Vorhaben, das Sofa auf Schadstoffe untersuchen zu lassen. Möglicherweise kann er Ihnen Hinweise geben, auf welche Schadstoffe untersucht werden sollte.

Wenn der Arzt Ihren Verdacht teilt, dass es einen Zusammenhang zwischen dem neuen Sofa und Ihrer Erkrankung geben könnte:

  • Versuchen Sie, bei ihrem Händler das Sofa zu reklamieren. Wenn man Ihnen dort nicht kulant entgegenkommt, fragen Sie nach einem Nachweis, dass das Sofa frei von Schadstoffen ist. Wenn der Händler nicht zu einer Rücknahme des Sofas bereit ist, wenden Sie sich an die Rechtsberatung der Verbraucherzentrale NRW, um die nächsten Schritte abzusprechen.
  • Da es sich bei einem Sofa um einen Bedarfsgegenstand mit wiederholtem Hautkontakt handelt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an die zuständige Lebensmittelüberwachung wenden (diese ist auch für Bedarfsgegenstände zuständig). Wenn ein Schadstoff im Sofa den gesetzlichen Grenzwert überschreitet, würden die Behörden ggf. Maßnahmen ergreifen, um weitere Verbraucher zu schützen.
  • In jedem Fall können Sie außerdem Ihr Auskunftsrecht nach dem europäischen Chemikaliengesetz REACH geltend machen und dem Händler die REACH-Schadstoffanfrage stellen. (Diese muss Ihnen innerhalb von 45 Tagen beantwortet werden, falls bestimmte gelistete Schadstoffe (sogenannte SVHC) über 0,1 % enthalten sind). Das Umweltbundesamt stellt dazu einen vorformulierten Musterbrief zur Verfügung.
  • Wenn Sie weiterhin gerne per Laboranalyse untersuchen lassen möchten, ob das Sofa Schadstoffe ausdünstet, sollten Sie folgendes bedenken: Die Analyseergebnisse können Ihnen selbst Hinweise liefern, ob Schadstoffe ausdünsten, es ist aber sehr unsicher, ob Sie diese z.B. für ein Gerichtsverfahren verwenden könnten. Denn nur für wenige Schadstoffe gibt es gesetzlich festgelegte Grenzwerte. Oft stellt letztlich das Gericht durch eigene Gutachter fest, ob die Belastung einen rechtlichen Mangel darstellt. Von Ihnen selbst veranlasste Messungen haben vor Gericht einen geringeren Wert, weil sie von nur einer Partei beauftragt wurden. Die weiter oben genannten Schritte sind daher der einfachere Weg, um das Problem anzugehen. Vertiefende Informationen zum Thema Schadstoffanalyse und Links zu Messinsituten finden Sie auf dieser Internetseite.

Dieser Beitrag ist Teil des kostenlosen Angebots "Schadstoffberatung - Sie fragen, wir antworten". Haben Sie auch eine Frage zu Schadstoffen in Haushalt, Kleidung oder einem bestimmten Produkt? Schreiben Sie uns!