Antibeschlagspray von Zeiss und Reinigungstücher von Baaboo für Brillen

Stand:

Meine Mutter hat mir erzählt, dass sie sich beim Optiker das AntiBeschlag-Set von Zeiss gekauft hat, weil durch das Tragen der Corona-Maske ihre Brille ständig beschlagen ist. Können Sie dieses Produkt empfehlen oder sind dort gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe zu erwarten? Ihre Freundin kaufte sich das Fogstar Antibeschlag Tuch von Baaboo. Ist diese Tuch unbedenklich?

Off

1. Kurzantwort:

Beide Produkte enthalten Inhaltsstoffe, die sowohl für die menschliche Gesundheit als auch die Umwelt als schädlich eingestuft werden, die sogenannten PFAS (Perfluoralkylsubstanzen). Wir raten eher vom Gebrauch ab. Auch in Anti-Beschlagmitteln anderer Hersteller fanden wir teilweise PFAS. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf solcher Produkte das Datenblatt nach der Detergentienverordnung vorlegen lassen. Wenn Sie dort den Namensbestandteil "fluoro" lesen, kanndas Produkt umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien enthalten.  Wenn Sie keine vollständige Liste der Inhaltsstoffe erhalten, sollten Sie im Zweifelsfall auf das Mittel verzichten.

Tipp: Um zu verhindern, dass die Brille beschlägt, hilft es, im Nasenbereich dicht anliegende Masken zu bevorzugen und die Brille über der Maske zu tragen. Ein dünner Tensid bzw. Seifenfilm auf den Brillengläsern soll ebenfalls ein Beschlagen der Brille verhindern.

2. Ausführliche Antwort und Hintergrundinformationen:

1. Zeiss Antibeschlag-Set

Die Firma Zeiss listet in ihrem Datenblatt für das AntiBeschlagspray folgende Inhaltsstoffe auf:

  • Aqua
  • Polyperfluoromethylisopropyl Ether
  • Tetrafluoropropanol
  • Perfluoroalkylether
  • Glutaral
  • Iodopropinylbutylcarbamat
  • Methylchloroisothiazolinone und Methylisothiazolinone

Der einzige harmlose Inhaltsstoff in diesem Produkt ist Wasser (Aqua). Dann folgen drei bedenkliche Stoffe, die man als PFAS (Perfluoralkylsubstanzen) bezeichnet. Einige PFAS können das Immunsystem schädigen. Diese Familie von Chemikalien ist  so stabil, dass sie sich in der Umwelt anreichern und in die Nahrungskette gelangen können. Weltweit werden in Gewässern, Luft und Böden PFAS nachgewiesen. Auch im Blutserum von Menschen wurden sie gemessen. 

Zu den Inhaltsstoffen im Detail:

  • Die in diesem Spray vorhandenen PFAS sind als reizend für Augen, Haut und Atemwege eingestuft. Aus gesundheitlicher Sicht ist die Sprühanwendung nochmal kritischer zu bewerten, weil diese das Einatmen begünstigt.
  • Glutaral kann Allergien und asthmaähnliche Symptome verursachen.
  • Bei den drei zuletzt genannten Substanzen handelt es sich um Konservierungsmittel. Methylchloroisothiazolinon und Methylisothiazolinon sind bekannte Auslöser für lebenslange Kontaktallergien.

2. Fogstar Antibeschlagtuch

Auch das Fogstar Antibeschlagtuch enthält laut Angabe auf der Verpackung "Fluoroalkyl Alkohol substituted Polyethylen Glycol", also ebenfalls umweltschädigende PFAS.

Aus Gründen des Umwelt- und Gesundheitsschutzes sollten PFAS nicht mehr eingesetzt werden. Daher sieht auch die EU Chemikalienstrategie zukünftig große Einschränkungen bei ihrer Verwendung in Produkten vor.


Quellen:

Dieser Beitrag ist Teil des kostenlosen Angebots "Schadstoffberatung - Sie fragen, wir antworten". Haben Sie auch eine Frage zu Schadstoffen in Haushalt, Kleidung oder einem bestimmten Produkt? Schreiben Sie uns!