Hauskauf möglichst ohne Schadstoffe

Stand:
Wir befinden uns in der heißen Phase einer Haussuche und leider gibt es kaum Häuser, die nach 1995 erbaut worden sind und gleichzeitig bezahlbar wären.

Daher würden wir auf jeden Fall, sobald wir echtes Interesse an einem Haus hätten, versuchen, einen Gutachter nicht nur für das Bauliche zu engagieren, sondern auch einen zur Prüfung auf Schadstoffe. Kennen Sie ein Register bzw. eine qualifizierte Suchmöglichkeit, um einen Schadstoff-Gutachter für eine bestimmte Region in Deutschland zu finden? 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Fragen Sie nach dem Baujahr und der Bauweise des Hauses. Vorsicht bei Fertighäusern aus den 70er und 80er Jahren.
  • Informieren Sie sich, welche Schadstoffe typisch für das jeweilige Bau- bzw. Renovierungsjahr sind. Dazu finden Sie nützliche Links unten im Text.
  • Fachleute für Gebäudeschadstoffe hinzuzuziehen ist höchst sinnvoll, erfordert aber vor allem bei Immobilien mit hoher Nachfrage Fingerspitzengefühl.  Es empfiehlt sich oft erst nach der Vereinbarung eines Notartermins.
Off

Detaillierte Antwort:

Es ist wirklich sinnvoll, sich vor dem Kauf eines Haus über mögliche Schadstoffe zu informieren, da  durch eine eventuell notwendige Schadstoffsanierung enorme Kosten oder durch schadstoffbelastete Räume schlimmstenfalls schwere Gesundheitsschäden entstehen können. Vermehrt erreichen die Verbraucherzentrale derzeit Anfragen zu schadstoffbelasteten Fertighäusern aus den 70er und 80er Jahren. Von dem Kauf solcher Immobilien ist abzuraten, es sei denn man plant einen Abriss und Neubau. Gutachter:innen, die sich eine Immobile unter Schadstoffgesichtspunkten ansehen, also eine sogenannte Schadstoffbegehung durchführen, finden Sie beispielsweise bei folgenden Verbänden:

Einen kurzen Überblick zu Schadstoffen in älteren Gebäuden finden Sie bei "schadstoff-kompass.de"; detailliertere Informationen in einer Broschüre des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Wichtige Hinweise zur Renovierung und eine Musterleistungsbeschreibung finden Sie in unserem Artikel „Schadstoffarm Bauen und Renovieren“ damit Sie sich nach dem Kauf eine älteren Hauses keine neuen Schadstoffe ins Gebäude holen und Tipps für ein gesundes Zuhause in dem Artikel „Wie Sie Schadstoffe im Kinderzimmer vermeiden“  (die Aussagen dieses Artikels gelten nicht nur für Kinderzimmer, sondern generell für schadstoffarmes Wohnen).

Dieser Beitrag ist Teil des kostenlosen Angebots "Schadstoffberatung - Sie fragen, wir antworten". Haben Sie auch eine Frage zu Schadstoffen in Haushalt, Kleidung oder einem bestimmten Produkt? Schreiben Sie uns!

Sitzsack und Gefahrensymbol Gesundheitsgefahr

Online-Schadstoffberatung: Sie fragen, wir antworten

Beantwortete Fragen zu Schadstoffen in Gebäuden, Bauprodukten, Inventar und vielen anderen Produkten – Stellen Sie unseren Expert:innen Ihre Frage!

Zuletzt gefragt

Sensitive Kosmetik: Wie erkenne ich besonders hautverträgliche Kosmetik?

Ich habe sehr empfindliche Haut. Kann ich mich darauf verlassen, dass ich sensitive Kosmetik besser vertrage? Oder woran kann ich sonst besonders hautverträgliche Cremes, Duschgele etc. erkennen?

Wasserspielzeug: Welche enthalten keine Schadstoffe?

Meine beiden Kinder (1 und 3 Jahre) baden und planschen so gerne. Jetzt habe ich aber von einer Studie gehört, dass Kinder mit Weichmachern belastet seien und mache mir Sorgen, ob das auch an aufblasbaren Planschbecken und Schwimmringen liegen könnte. Oft riechen die ja auch schon so chemisch.

Sitzsack: Sind Sitzsäcke mit Styroporkügelchen gesundheitsschädlich?

Sind Sitzsäcke, die mit Styroporkügelchen gefüllt sind, gesundheitsschädlich?

Leder mit Chrom VI: Wie gefährlich ist das?

Ich habe eine Warnmeldung gesehen, in der vor zu hohen Chrom-VI-Gehalt in Mädchensandalen gewarnt wurde. Was kann passieren, wenn man solche Sandalen trägt?

Raclette: Toter Wellensittich durch Beschichtung?

Wir haben einen Raclettegrill gekauft. Schon nach der ersten Benutzung (obwohl nicht unter Höchstleistung betrieben) löste sich stellenweise die Beschichtung in den Pfännchen und auf der Grillplatte.