Abschlussbefragung | Selbstlernkurs: Meine Wohnung – Energie clever nutzen

Stand:
Zum Abschluss unseres Selbstlernkurses "Meine Wohnung – Energie clever nutzen" würden wir gerne von den Teilnehmer:innen erfahren, was Sie vom Kurs erwarten und wie Sie Ihre Kompetenzen in den vier Teilbereichen dieses Kurses einschätzen.

Bitte beantworten Sie kurz die folgenden Fragen:

Off

Nun, da Sie erfolgreich am Selbstlernkurs "Meine Wohnung – Energie clever nutzen" teilgenommen haben, würden wir gerne erfahren, wie Sie Ihre Kompetenzen in den vier Teilbereichen dieses Kurses einschätzen und wie Ihnen der Kurs gefallen hat.

 

1. SELBSTREFLEKTION:

Bitte beantworten Sie kurz die folgenden Fragen zu den vergangenen vier Lerneinheiten ⬇⬇⬇

 

  1. Lerneinheit: Heizenergie/ effizientes Lüften/ Warmwasser sparen
  2. Lerneinheit: Stromsparen
  3. Lerneinheit: Anbieterwechsel für Strom- und Gastarife
  4. Lerneinheit: Steckersolar-Geräte

 

Absoluter Laie Absoluter Profi

Absoluter Laie Absoluter Profi

Absoluter Laie Absoluter Profi

Absoluter Laie Absoluter Profi

 

2. ALLGEMEINER NUTZEN:

Im folgenden Fragenabschnitt interessiert uns, welchen Nutzen Sie aus dem Selbstlernkurs ziehen konnten: ⬇⬇⬇

 

Trifft voll und ganz zu Trifft ganz und gar nicht zu

Trifft voll und ganz zu Trifft ganz und gar nicht zu

Trifft voll und ganz zu Trifft ganz und gar nicht zu

Trifft voll und ganz zu Trifft ganz und gar nicht zu

Trifft voll und ganz zu Trifft ganz und gar nicht zu

 

3. ZUFRIEDENHEIT:

In den folgenden Fragen möchten wir wissen, wie zufrieden Sie mit dem Kurs insgesamt bzw. einzelnen Bestandteilen waren und was wir verbessern können: ⬇⬇⬇

 

Sehr gut Sehr schlecht

Sehr gut Sehr schlecht

viel mehr als gewünscht viel weniger als gewünscht

viel zu umfangreich viel zu gering

viel zu niedrig für meinen Wissensstand viel zu hoch für meinen Wissensstand

sehr gut klar überhaupt nicht klar

4. INDIVIDUELLES FEEDBACK:

Nun geben wir Ihnen noch einmal die Möglichkeit, uns ein individuelles Feedback zum Selbstlernkurs zu geben: ⬇⬇⬇

 

 

5. PERSÖNLICHE ANGABEN:

Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch zwei Fragen stellen, die uns helfen, Sie bzw. unsere Zielgruppe besser kennenzulernen: ⬇⬇⬇

 

Haben Sie bereits zu Beginn des Selbstlernkurses an der Online-Befragung teilgenommen?

Wie alt sind Sie?

 

 

Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme an der Befragung und Ihr Interesse am Kurs. Bleiben Sie am Ball beim Thema Energiesparen! Wenn Sie dabei mehr Unterstützung brauchen, hilft unser Energielotse telefonisch oder per Kontaktformular Ihnen weiter.

 

Freundliche Grüße

Ihre Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

 

Die Inhalte dieses Kontaktformulars werden verschlüsselt an unseren Server übertragen. Daraus generierte E-Mails werden gegebenenfalls mit einer Transportverschlüsselung an die Verbraucherzentrale des Landes weitergeleitet, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben (sofern er außerhalb von Nordrhein-Westfalen liegt). Bei erhöhtem Sicherheitsbedarf haben Sie die Möglichkeit, uns eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mail zu senden. Hier finden Sie die nötigen Infos. Bitte lassen Sie uns unaufgefordert keine Gesundheitsdaten zukommen.


Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

 

Telefonberatung in Nordrhein-Westfalen

So erreichen Sie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Unsere Beratungsstellen erreichen Sie per Telefon und E-Mail. Auch über eine zentrale Hotline, das zentrale Kontaktformular auf unserer Internetseite sowie bei Facebook, Instagram und Twitter können Sie uns kontaktieren.
Trinkflasche und Turnschuhe auf einer Yogamatte im Gras

Fragwürdige "Green Claims"? Schicken Sie uns Beispiele!

Die Verbraucherzentrale NRW möchte zweifelhaften Schadstoff-Werbeaussagen auf den Grund gehen – mit Ihrer Hilfe!
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.