Verbraucherberatung im Quartier in Köln - Ihre Meinung ist gefragt!

Stand:
Veranstaltungen zu verbraucherrechtlichen Themen der Verbraucherzentrale NRW für Multiplikator: innen
Off

Mit unseren Multiplikatorenveranstaltungen wollen wir Multiplikator: innen unterstützen, die in ihrer Präventionsarbeit niederschwellige Informationen zum Begleiten ihrer vulnerablen Zielgruppe im Konsumalltag brauchen.

Wir schätzen Ihre Meinung für die Optimierung unserer Veranstaltungen sehr.
Die Online-Befragung ist anonym und benötigt etwa 3-5 Minuten.

Vielen Dank für Ihre große Unterstützung!

Das Team „Verbraucherberatung im Quartier in Köln"

Welche verbraucherrechtlichen Themen sind für Sie interessant?
(Probleme mit Verträgen und Rechnungen, Strom sparen, richtig Heizen und Schimmel vermeiden)
(Kundenrechte, Abzocke)
(Online-Handel, Mobilfunk)
(Mehrfachantworten sind möglich)
Welches Format passt besser?
In welcher Form sollen die Veranstaltungen stattfinden?
Welche Zielgruppe begleiten Sie?
(Mehrfachantworten sind möglich)

Sie haben Interesse an einer Veranstaltung von der Verbraucherberatung? Dann hinterlassen Sie gerne Ihre Kontaktdaten und wir melden uns bei Ihnen!

 

Die Inhalte dieses Kontaktformulars werden verschlüsselt an unseren Server übertragen. Bei erhöhtem Sicherheitsbedarf haben Sie die Möglichkeit, uns eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mail zu senden. Hier finden Sie die nötigen Infos. Bitte lassen Sie uns unaufgefordert keine Gesundheitsdaten zukommen.


Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!