Knuspriges Kartoffelbrot

Hast du noch gekochte Kartoffeln übrig? Perfekt für ein knuspriges Kartoffelbrot!
Off

📝 Du benötigst:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 1 Würfel frische Hefe oder 2 Beutel Trockenhefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 100 g gekochte Kartoffeln
  • 2 EL Rapsöl
  • je 2 EL Sesamsaat und Leinsamen
  • 1/2 TL Salz

📌 So geht‘s:

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die frische Hefe in 125 ml lauwarmem Wasser auflösen und mit dem Mehl glatt rühren. Trockenhefe kann direkt mit dem Mehl gemischt werden. Danach zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, zusammen mit dem Öl und Salz in den Vorteig geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Hälfte der Sesam- und Leinsamen untermischen und zugedeckt eine Stunde lang gehen lassen.
  3. Den Teig durchkneten und zu einem Laib formen. Auf einem Backblech mit Backpapier nochmals 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  4. Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig mit Wasser bepinseln und mit den restlichen Körnern bestreuen. Eine kleine ofenfeste Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen und das Brot auf der zweiten Einschubleiste von unten etwa 45 Minuten backen.

Weitere Rezepte und Ideen findest du im Ratgeber "Kreative Resteküche" der Verbraucherzentrale NRW. Hier geht's zum Ratgeber-Shop.

Omelett in einer Pfanne mit zwei Scheiben Brot

Im Topf sind noch Nudeln?

Vieles landet im Müll, obwohl aus Resten und überreifem Obst und Gemüse noch leckere Gerichte entstehen können. Hier sind weitere Ideen für die Resteküche.

Hand hält rote BahnCard 25

Nach Klage der Verbraucherzentrale: Kündigungsfrist für BahnCard verkürzt

Ab sofort können Kund:innen ihre BahnCard statt sechs Wochen vier Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Die Verbraucherzentrale Thüringen hatte die DB Fernverkehr AG wegen unzulässiger Kündigungsfristen verklagt. Dennoch will sie auch jetzt noch weiter klagen, denn dies sei nur ein Teilerfolg.
Schultüte mit Stiften und Süßigkeiten

Schulanfang: Keine Schadstoffe in Schultüte und Schulranzen

Die Auswahl an Stiften und sonstiger Ausstattung fürs neue Schuljahr ist groß. Doch nicht alles, was der Handel bietet, ist nachhaltig und frei von Schadstoffen. Wir bieten Hilfe bei der Auswahl für den Schulstart - und spätere Schuljahre.
Eine Frau befragt einen älteren Herrn und hält ein Klemmbrett mit Unterlagen in der Hand

Wie können Sie sich gegenüber dem Pflegedienst verhalten?

Bei der ambulanten Pflege sind pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen häufig auf die Unterstützung eines Pflegedienstes angewiesen. Die Verbraucherzentralen geben Antworten auf typische Fragen zu ambulanten Pflegeverträgen.