Strom von der Sonne: Solarbotschafter:innen gesucht

Stand:
Die aktuelle Kampagne nimmt die Sonne in den Fokus und möchte die vielfältigen Möglichkeiten der solaren Stromerzeugung aufzeigen.
Solarkampagne der Energieagentur Rhein-Sieg; von links: Petra Grebing, Thorsten Schmidt mit einem PV-Modul
Off

Die effiziente Nutzung von erneuerbaren Energieträgern leistet einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung und trägt zum Gelingen der Energiewende bei. Die aktuelle Kampagne der Energieagentur Rhein-Sieg nimmt die Sonne in den Fokus und möchte gemeinsam mit dem Rhein-Sieg-Kreis, der Verbraucherzentrale NRW und Solarbotschafter:innen die vielfältigen Möglichkeiten der solaren Stromerzeugung aufzeigen.

„Viele Hausbesitzer:innen denken darüber nach, auf dem Hausdach den eigenen Strom zu erzeugen und diesen in großen Teilen im Haushalt selbst zu nutzen und zu speichern. Doch auch wenn kein eigenes Dach zur Verfügung steht, gibt es Möglichkeiten die Sonnenenergie einzufangen:  mit einem Stecker-Solargerät auf dem Balkon.“, so Petra Grebing, Energieexpertin der Verbraucherzentrale NRW.

Für die erstmalige Information veranstaltete die Kooperationspartner:innen im Juni 2021 ein Online-Seminar.  Dort erhielten die Teilnehmenden Basisinformationen zur Technik, aber auch zu Rahmenbedingungen und Nutzung rund um Solarstrom.
Wer bereits eine Photovoltaikanlage sein Eigen nennt, kann sich als Solarbotschafter:in bei der Energieagentur Rhein-Sieg melden. „Innovative Solarstromanlagen von Privathaushalten werden aktuell im Rahmen der Solarkampagne Rhein-Sieg als Referenz dargestellt und mit einem 100-Euro-Gutschein belohnt“, ergänzt Thorsten Schmidt.

Weitere Infos zur Solarkampagne unter www.solar-rsk.de oder www.energieagentur-rsk.de.

 

Ratgeber-Tipps

Klimafreundlich bauen und sanieren
Beim Haus der Zukunft spielen die richtigen Baustoffe und auch die passende Haustechnik eine wichtige Rolle. Ziel ist…
Straßenbahnhaltestelle mit digitalem Hinweisschild: "STREIK!"

Streik in NRW: Ihre Rechte in Bussen und Bahnen des ÖPNV

Verdi ruft zum Streik im öffentlichen Personen-Nahverkehr auf. Fahrgäste haben keinen Anspruch auf Beförderung oder Erstattung.
Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.