Pack ein, schmeiß' weg?

Das Thema des 8. NRW-Workshops des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW (KVF NRW) am 9. November 2015 war die Verschwendung von Konsumgütern. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Nordrhein-Westfalen, Österreich und den Niederlanden diskutierten unterschiedliche Aspekte der Wegwerfkultur. Im Rahmen des Workshops wurden die Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung NRW verliehen. Hier wir finden Sie die Dokumentation der Veranstaltung und das Thesenpapier.

Wegwerfkultur und Wertschätzung von Konsumgütern

8. NRW-Workshop Verbraucherforschung

Off

Das Thema des 8. NRW-Workshops des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW (KVF NRW) am 9. November 2015 war die Verschwendung von Konsumgütern. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Nordrhein-Westfalen, Österreich und den Niederlanden diskutierten unterschiedliche Aspekte der Wegwerfkultur. Im Rahmen des Workshops wurden die Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung NRW verliehen. Hier wir finden Sie die Dokumentation der Veranstaltung und das Thesenpapier.

Hinweis | Das KVF NRW stellt auf dieser Webseite die Präsentationen zur Verfügung, die von den Referentinnen und Referenten zur Veröffentlichung freigegeben wurden. Für alle Inhalte dieser Vortragsfolien sind die Referentinnen und Referenten verantwortlich. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an sie.

Das Thesenpapier zum Workshop steht hier zum Download bereit.

Programm

Begrüßung

Wolfgang Schuldzinski | Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.

Keynote: Ambivalenter Konsum zwischen Billigmentalität und Qualitätsdenken: Überlegungen zu einer Politik der Lebensstile

Assistant Professor Dr. Stefan Wahlen | Wageningen University (Niederlande)

Verleihung der Nachwuchsförderpreise Verbraucherbraucherforschung 2015

Moderation: Wolfgang Schuldzinski | Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.

Grußwort

Thorsten Menne | Gruppenleiter "Regionale Forschungspolitik, Medizin und Gesundheit, Kulturwissenschaften, FH-Forschung‟ im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Laudationes

Helga Zander-Hayat | Leiterin des Bereichs "Markt und Recht" der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. und Mitglied im Sachverständigenrat für Verbraucherfragen der Bundesregierung

I. Einstellungen und Verhaltensweisen

Die Rückkehr der Lieblingsteile? Aktuelle Konsumphänomene der impliziten Kritik von Massenwaren

Prof. Dr. Thomas Heun | Hochschule Rhein-Waal

"Ich habe ja was gegen die Wegwerfkultur, aber…": Eine empirische Analyse der Einflussfaktoren auf die Diskrepanz zwischen Einstellung und Verhalten am Beispiel von Konsumgütern

Helena M. Lischka und Inci Becke | Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

II. Empirie und Verbraucherarbeit

Smartphones werden häufiger ersetzt als Jeans: Die Nutzungsdauer, Nutzungs- und Entledigungsmuster von Gebrauchsgütern

Harald Wieser und Nina Tröger | Arbeiterkammer Wien (Österreich)

Ass.-Prof. Dr. Renate Hübner | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Österreich)

Der Ökologische Rucksack eines Mobiltelefons

Julia Nordmann und Dr. Maria J. Welfens | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Die Weiternutzung gebrauchter Produkte: Potenziale und Risiken für Verbraucher und Gestaltungsmöglichkeiten für die organisierte Verbraucherarbeit

Martin Klug | Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.

Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.
Widerruf und Kontaktaufnahme sind nicht möglich

Neue Masche von 1N Telecom: DSL-Vertrag nach Teilnahme an Gewinnspiel

Mit einem gefälschten Online-Gewinnspiel von Aldi lockt das Unternehmen ZooLoo Verbraucher:innen in einen DSL-Vertrag mit der 1N Telecom. Wer teilnimmt, gelangt dann zu einer Auftragsbestätigung für einen Telefontarif des Düsseldorfer Unternehmens. Der Verbraucherzentrale Bundesverband warnt.