Burgerpattys aus Bohnen

Manchmal muss es einfach ein Burger sein. Der Klassiker unter dem Fast-Food kommt in dieser modernen Variante ohne Fleisch aus – dafür aber mit reichlich Geschmack!
Ein Burger mit Bohnenpatty und Gemüse
Off

Salat, Tomaten, Zwiebeln: Burger sind nicht nur bei Jung und Alt beliebt, sondern eignen sich auch hervorragend, um Gemüsereste aus dem Kühlschrank zu verarbeiten.

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Kidneybohnen
  • eine Zwiebel
  • eine Zehe Knoblauch
  • 60 g Haferflocken
  • 25 g Vollkorn- oder Dinkelvollkornmehl
  • Öl zum Braten

Zubereitung

  1. Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Die Zwiebel klein schneiden und anbraten, gepressten Knoblauch am Ende eine Minute mitbraten, anschließend zur Bohnenmasse geben.
  3. Danach Haferflocken und Mehl zur Bohnenmasse hinzufügen, gut durchkneten und nach Geschmack würzen.
  4. Mindestens 30 min in den Kühlschrank stellen.
  5. 4 bis 5 Burgerpattys formen. Öl in einer Pfanne hoch erhitzen und dann die Pattys auf kleiner Flamme auf jeder Seite braten, bis sie knusprig sind.

Tipps

Verfeinern Sie nach Belieben
Sie können die Pattys auch mit Misopaste, Sojasauce, geräuchertem Paprikapulver und Cayennepfeffer würzen.

Klassische Kombination 
Für einen klassischen Burger können Sie frischen Salat, Tomatenscheiben, Zwiebeln oder eingelegte Gurken als Belag verwenden.

Gesund und lecker
Die veganen Pattys sind reich an Eiweiß und Ballaststoffen.


Viel Spaß mit dem Rezept. Wir freuen uns über Ihr Feedback, gerne auch Ihre Kritik oder Anregungen an gutes.essen@verbraucherzentrale.nrw.
 

Titelbild: Ratgeber "Vegetarisch Kochen"

Buchtipp

Wer sich gesund und fleischlos ernähren möchte, dem liefert "Vegetarisch kochen" über 100 abwechslungsreiche Rezepte für jede Jahreszeit. Alle Rezepte sind familienerprobt und von den Ernährungsexperten der Verbraucherzentrale empfohlen.

  • Zeitersparnis: kurze Zutatenliste, einfach nachzukochen
  • Über 100 vegetarische Gerichte
  • Mit mehr als 30 veganen Rezepten
  • Als E-Book sofort downloadbar

Zum Ratgeber-Shop

 

Telefonberatung in Nordrhein-Westfalen

So erreichen Sie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Unsere Beratungsstellen erreichen Sie per Telefon und E-Mail. Auch über eine zentrale Hotline, das zentrale Kontaktformular auf unserer Internetseite sowie bei Facebook, Instagram und Twitter können Sie uns kontaktieren.
Trinkflasche und Turnschuhe auf einer Yogamatte im Gras

Fragwürdige "Green Claims"? Schicken Sie uns Beispiele!

Die Verbraucherzentrale NRW möchte zweifelhaften Schadstoff-Werbeaussagen auf den Grund gehen – mit Ihrer Hilfe!
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.