Anpassung an den Kimawandel - Herausforderung für Verbraucher:innen

Stand:
Die klimatischen Veränderungen werden zunehmend spürbar und betreffen nahezu alle Bereiche des Lebens. In den kommenden Jahren werden sie zu einer unserer wichtigsten Herausforderungen.
Off

Starkregen, Sturmereignisse, Hitze - der Klimawandel wird die Nutzung von Produkten und Dienstleistungen, die Angebote auf den Märkten und den Lebens- und Wohnalltag verändern. 

Die Verbraucherzentrale NRW unterstützt Verbraucher:innen, mit diesen Veränderungen umzugehen und sich an die Klimafolgen anzupassen:

  • mit Angeboten, die sich auf die Vorsorge für die bevorstehenden Veränderungen in den nächsten Jahren beziehen,
  • wenn sie von den Auswirkungen unmittelbar betroffen sind – sie zum Beispiel durch Extremereignisse zu Schäden gekommen sind, 
  • gegenüber der Politik, indem sie sich für die Belange der Verbraucher:innen einsetzt, sodass diese bei Gesetzesvorhaben zur Klimaanpassung berücksichtigt werden.

Auch wenn alle Verbraucher:innen in Nordrhein-Westfalen von den Folgen des Klimawandels betroffen sind, sind sie mit den Veränderungen unterschiedlich konfrontiert:

  1. Viele Verbraucher:innen können sich vor Extremwetterereignissen oder Hitzeperioden weniger gut schützen oder sind gesundheitlich eingeschränkt. Sie brauchen Unterstützung, da sie die Auswirkungen am heftigsten zu spüren bekommen.
  2. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind auf andere Weise betroffen. Sie werden - wie auch alle zukünftige Generationen - dauerhaft mit den klimatischen Veränderungen bis weit in die zweite Hälfte des 21. Jahrhunderts leben müssen. 
  3. Für alle kommenden Generationen wird es zum Verbraucheralltag gehören, sich auf Extremereignisse und klimatische Veränderungen einzustellen.
Landschaft mit Feld, eine Seite ist trocken und unbewachsen

An den Klimawandel anpassen

Informationen und Hilfestellungen für Verbraucher:innen. Hier geht's zur Übersicht.

Telefonberatung in Nordrhein-Westfalen

So erreichen Sie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Unsere Beratungsstellen erreichen Sie per Telefon und E-Mail. Auch über eine zentrale Hotline, das zentrale Kontaktformular auf unserer Internetseite sowie bei Facebook, Instagram und Twitter können Sie uns kontaktieren.
Trinkflasche und Turnschuhe auf einer Yogamatte im Gras

Fragwürdige "Green Claims"? Schicken Sie uns Beispiele!

Die Verbraucherzentrale NRW möchte zweifelhaften Schadstoff-Werbeaussagen auf den Grund gehen – mit Ihrer Hilfe!
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.