Lerneinheit 1: Allg. Passwortschutz u. grundlegende Sicherheitsmaßnahmen

Stand:
Haben Sie bei Ihren Passwörtern und Einstellungen am Endgerät die richtigen Maßnahmen für Datenschutz und Co. getroffen?

Ob beim Surfen im Internet zu Hause oder unterwegs, um E-Mails zu checken oder zu prüfen, ob die Bahn pünktlich ist – wir sind in unserer zunehmend digitalisierten Welt stets mit dem Internet verbunden. Dabei ist eine Reihe von Hard- und Software involviert, die den Zugang zum Internet ermöglicht. In dieser 1. Lerneinheit wollen wir uns zuerst einmal auf die Basics fokussieren, nämlich auf den allgemeinen Passwortschutz und grundlegende Maßnahmen, um Geräte und Software sicher zu machen.

Off

Aufgaben:

Lerneinheit laden: Erst wenn Sie auf "Inhalt anzeigen" klicken, wird eine Verbindung zu H5P hergestellt und Daten werden dorthin übermittelt. Hier finden Sie dessen Hinweise zur Datenverarbeitung.

Computertastatur mit einem Fingerabdruck

Zum kompletten Selbstlernkurs: "Meine Daten – alles OK im www"

Mit unserem digitalen Selbstlernkurs wollen wir Sie dabei unterstützen, beim Thema Datenschutz im Internet selbstbewusst zu sein. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen startete am 14.02.2022 einen interaktiven Selbstlernkurs zum Thema. Die ersten vier Lerneinheiten finden Sie hier.

Telefonberatung in Nordrhein-Westfalen

So erreichen Sie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Unsere Beratungsstellen erreichen Sie per Telefon und E-Mail. Auch über eine zentrale Hotline, das zentrale Kontaktformular auf unserer Internetseite sowie bei Facebook, Instagram und Twitter können Sie uns kontaktieren.
Trinkflasche und Turnschuhe auf einer Yogamatte im Gras

Fragwürdige "Green Claims"? Schicken Sie uns Beispiele!

Die Verbraucherzentrale NRW möchte zweifelhaften Schadstoff-Werbeaussagen auf den Grund gehen – mit Ihrer Hilfe!
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.