Thunfisch: Weißer Thunfisch

Stand:
Thunnus alalunga
Thunfisch: Echter Bonito, Skipjack
Off

Zu empfehlen

  • FAO 61, 67 Nordpazifik,
    FAO 81, 87 Südpazifik,
    FAO 21 Nordwestatlantik,
    FAO 27 Nordostatlantik,
    FAO 41, 47 Südatlantik

    Fangmethode: Handleinen, Angelleinen, Schleppangeln, Pelagische Schleppnetze

Bedingt zu empfehlen

  • FAO 27 Nordostatlantik
    Teilfanggebiet: Keltische See (7), Biskaya (8)
    Fangmethode: Pelagische Zweischiffschleppnetze

Nicht zu empfehlen

  • FAO 34 Mittlerer Ostatlantik
    Fangmethode: Ringwaden mit Lockbojen (FAD)
  • FAO 51, 57 Indischer Ozean
    Fangmethode: Handleinen und Angelleinen
  • Weltweit
    Fangmethode: Langleinen (treibend)
Kabeljaufilet auf einem Teller angerichtet

Butter bei die Fische: So geht nachhaltiger Fischeinkauf

Wer beim Einkauf Fisch aus ökologisch nachhaltiger Fischerei bevorzugt, übernimmt Verantwortung für das Ökosystem Meer und trägt dazu bei, dass die Nahrungsquelle Fisch niemals versiegt. Nicht nur die Kenntnis der wichtigsten Fischsiegel und -label ist dafür unabdingbar.

Ratgeber-Tipps

Ratgeber Einfach nachhaltig
Mehr Unabhängigkeit von Öl, Kohle und Gas. Der Abschied vom Verbrennungsmotor. Ein Aktionsprogramm zum natürlichen…
Telefonberatung in Nordrhein-Westfalen

So erreichen Sie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Unsere Beratungsstellen erreichen Sie per Telefon und E-Mail. Auch über eine zentrale Hotline, das zentrale Kontaktformular auf unserer Internetseite sowie bei Facebook, Instagram und Twitter können Sie uns kontaktieren.
Trinkflasche und Turnschuhe auf einer Yogamatte im Gras

Fragwürdige "Green Claims"? Schicken Sie uns Beispiele!

Die Verbraucherzentrale NRW möchte zweifelhaften Schadstoff-Werbeaussagen auf den Grund gehen – mit Ihrer Hilfe!
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.