Moppels Abenteuer: Dem Müll auf der Spur

Stand:
Buchen Sie unseren Workshop zum Thema Abfall für die Zielgruppe Vorschulkinder und 1. bis 2. Klasse. Die Kinder lernen spielerisch verschiedene Abfallsorten kennen und üben, diese richtig zu trennen und zu entsorgen. Begleitende Materialien stehen als Download zur Verfügung.
Durchführung der Unterrichtseinheit
Off
  • Zielgruppe: Vorschule/Vorschulkinder und 1. und 2. Klasse. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
  • Zeitlicher Umfang: ca. 2-3 Stunden
  • Themengebiete: Abfall und Ressourcen: Ressourcenschutz, Abfalltrennung
  • Kosten: Der Workshop ist kostenfrei.
  • Kontakt: Dieses Angebot wird in bis zu 20 Städten von unseren Umweltberatungen durchgeführt. Bitte nehmen Sie mit den dortigen Kolleg:innen Kontakt auf, um die Verfügbarkeit zu klären!
Beschreibung

Mit Moppels Geschichte lernen die Kinder die verschiedenen Abfallsorten kennen und üben, diese richtig zu entsorgen. Dem Kaninchen Moppel gelingt es zu entwischen und den Kindern in den Kindergarten zu folgen. Auf dem Weg fällt Moppel auf, das überall viel Müll liegt. Dieser wird gemeinsam mit den Kindern in der richtigen Tonne entsorgt. Zum Abschluss erhält jede Gruppe bzw. Klasse das Plakat “Moppels Abenteuer” und jedes Kind ein Faltbüchlein mit der Geschichte von Moppel zum Ausmalen als Erinnerung.

Lernziele
  • Die Teilnehmenden können Abfallsorten benennen.
  • Die Teilnehmenden können ausgewählte Abfälle korrekt zuordnen und entsorgen.
Formatbeschreibung und Hinweise zur Umsetzung
  • Der Workshop findet in Ihrer Schule statt. Unsere Expert:innen kommen zu Ihnen und führen unter Ihrer Aufsicht den Workshop durch.
  • Hinweis: Um die Handlungskompetenz zu fördern ist es wichtig, dass in Ihrer Einrichtung der Abfall (möglichst) nach gelber Tonne, Restmüll, Papier getrennt wird und somit die Kinder die Möglichkeiten haben, das Erlernte direkt umzusetzen. Siehe auch "Nachbereitung".
Fächerbezug/ Kompetenzdimension
  • Sachunterricht
  • im Rahmen von Thementagen, der Projektarbeit oder der Offenen Ganztagsschule

Die Bildungsangebote der Verbraucherzentrale NRW fördern die  (frühzeitige) Vermittlung von Verbraucherbildung als wichtiger Schritt zur Stärkung der Verbraucherkompetenzen. Sie ermöglichen im Sinne einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE) Heranwachsenden, 

  • das eigene Verhalten zu reflektieren,
  • Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen,
  • eigene Handlungsspielräume zu erkennen  und Handlungskompetenz zu erwerben,
  • die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen abzuschätzen und
  • verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen treffen zu können. 

Das Potential von BNE ist in Kitas und Grundschulen groß, da Kinder erst Grundwerte und Fähigkeiten erlernen und sich Verhaltensweisen erst ausprägen. Die Motivation zum Handeln und zur Mitgestaltung ihres Umfelds ist in dieser Altersgruppe besonders hoch. 

Mit ihren Bildungsangeboten leistet die Verbraucherzentrale NRW einen Beitrag zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG), insbesondere von SDG 4 "Hochwertige Bildung".

Hinweise zur Nachbereitung

Als Ergänzung bietet sich das Thema Abfallvermeidung an: Was kennen die Kinder von zu Hause und was beobachten sie beim Einkaufen? Im Anschluss an den Workshop könnten Kinder als Abfallbeauftragte benannt werden, die regelmäßig die Abfalltrennung im Klassenraum überprüfen. In ausgewählten Städten kann eine Beratung zur Abfalltrennung in ihrer Schule gebucht werden.

Film zum Workshop:

Moppels Abenteuer