Folat und Folsäure

Off

Folat ist ein B-Vitamin – die synthetische Form heißt Folsäure - und einer der wenigen Nährstoffe, mit denen die Versorgung in Deutschland nicht optimal ist, vor allem bei Jugendlichen.

Folat ist für Zellteilung und Wachstum verantwortlich. Besonders problematisch ist es daher, wenn der Folat-Status zu Beginn einer Schwangerschaft, noch bevor man es weiß, zu niedrig ist. Folge können schwere Missbildungen (Neuralrohrdefekt) und spätere Erkrankungen des Kindes sein.

Aber auch sonst hat Folat wichtige Aufgaben, gerade in der Pubertät, denn es ist an vielen Wachstums- und Entwicklungsprozessen im Organismus beteiligt. Und es wirkt in dieser Zeit als „Gute-Laune“-Vitamin.

Umso wichtiger ist es, eine bessere Versorgung mit diesem Vitamin, welche eng mit einem höheren Gemüse- und Obst-Verzehr verbunden ist, in der gesamten Bevölkerung anzustreben. Gleichzeitig soll das vorhandene Wissen über die Bedeutung von Folsäure verberssert werden. Für den Bereich der Schule (ab 9. Klasse) ist das mittels einer gezielten Unterrichtseinheit möglich. Hier finden Sie alle Materialien zum kostenlosen Download.

Weitere Informationen rund um Folat und Folsäure finden Sie hier:

Folsäure-Produkte – wann sind sie nützlich?

Jod, Folsäure, Eisen und Co - welche Nahrungsergänzungen brauchen Schwangere?