Energiesparen - Ich hab's drauf! Teil 3: Energiespartipps für zu Hause

Stand:

Auch du kannst dabei helfen, den Klimawandel zu bremsen. Ganz einfach geht das, indem du Energie sparst! Komm mit auf Entdeckungsreise durch deine Wohnung. In der letzten Folge unserer Serie "Energiesparen - Ich hab's drauf!" zeigen wir dir, mit welchen einfachen Tricks du eine Menge Energie sparen kannst.

Off

Um den Podcast hören zu können, muss eine Verbindung zu Servern des Anbieters Podigee hergestellt werden. Hier gelangen Sie zur Datenschutzerklärung von Podigee.

Du hast dir die Folge bereits angehört und möchtest dein Wissen überprüfen? Hier geht’s zum Quiz. Den Energiesparfragebogen zum Ausdrucken kannst du hier herunterladen.

Wo kannst du zu Hause Energie sparen?

In der Küche
Einer der größten Stromfresser im Haushalt ist der Kühlschrank. Spare Strom und öffne ihn nur so kurz wie möglich. Sonst kommt warme Luft rein, die wieder abgekühlt werden muss. Reste vom Mittagessen solltest du erst abkühlen lassen, bevor du sie in den Kühlschrank stellst.
Auch beim Kochen kann Strom gespart werden, wenn du einen Deckel auf den Topf setzt und den Herd herunter drehst. Wenn du Wasser zum Kochen brauchst, erhitze es am besten im Wasserkocher – das geht sogar schneller!

Beim Backofen kannst du auf das Vorheizen verzichten und am Ende der Garzeit die Restwärme nutzen.

Die Spülmaschine machst du am besten möglichst voll und wählst das Eco-Programm. Das schaltest du bei fast allen Maschinen (auch Waschmaschinen und Trocknern) durch eine extra Taste an. Das Programm dauert zwar länger, benötigt aber weniger Strom und Wasser als das Standardprogramm.

Im Badezimmer
Hier kannst du viel Wärmeenergie sparen: Dusche möglichst kurz, maximal 5 Minuten

Beim Händewaschen kannst du kaltes Wasser benutzen. Wichtig ist hierbei, dass du deine Hände mindestens 20 Sekunden lang einseifst.

Belade Trockner und Waschmaschine immer möglichst voll. Wenn du die Wäsche an der frischen Luft oder im Wäscheraum auf der Leine statt im Trockner trocknest, sparst du zusätzlich Energie.

Im Wohnzimmer
Fernseher, Computer, Musikanlage oder Spielkonsole haben etwas gemeinsam: sie laufen im Standby-Modus. Das bedeutet, dass sie Strom verbrauchen, auch wenn du sie heruntergefahren, oder mit der Fernbedienung ausgeschaltet hast. Schalte deshalb immer auch die Steckerleiste aus oder ziehe den Stecker. Wenn du Standby vermeidest, kannst du bis zu 240 € im Jahr an Stromkosten sparen.

Im gesamten Haus gilt: Schalte das Licht aus, wenn sich niemand im Raum aufhält oder genug Licht von draußen hereinkommt. Am sparsamsten sind übrigens LEDs. Falls du noch alte Glühlampen hast, tausche sie deshalb schnellstmöglich aus!