Oberhausen: Schutz vor Starkregen | Vortrag

Starkregen, Überschwemmung, Rückstau - was muss ich tun? Wie kann ich meine Immobilie schützen?
10:00
- 14:00 Uhr
Oberhausen
Veranstaltungsort:
Bert-Brecht-Haus,
Paul-Reusch-Str.
36,46045 Oberhausen

Überflutung

Bei heftigen Gewittern und Starkregenereignissen kann sich Wasser auf versiegelten Straßen und Hofflächen aufstauen und von außen in Gebäude eindringen. Außerdem kann bis auf Höhe des Straßenniveaus, der sogenannten Rückstauebene, aufgestautes Abwasser aus dem Kanal über Ablaufstellen in tiefgelegene Räume fließen, wobei oft große Schäden entstehen: Möbel und Elektrogeräte werden zerstört, Räume durch das Schmutzwasser beschädigt und liebgewonnene Erinnerungsstücke vernichtet.

Wie sich Grundstückseigentümer:innen vor diesen Folgen wirksam schützen können und welche rechtlichen oder versicherungstechnischen Aspekte beachtet werden müssen, beantwortet Manuela Lierow, Referentin des Projekts Klimafolgen und Grundstücksentwässerung (KluGe) der Verbraucherzentrale NRW, am Samstag, den 25. Juni in einem kostenlosen Vortrag im Bert-Brech-Haus, Paul-Reusch-Str. 36, Oberhausen.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Beratungsstelle Oberhausen im Rahmen der Veranstaltung „Klimatag rund ums Haus“ statt. Für den Tag sind zwischen 10 und 14 Uhr weitere Vorträge sowie Infostände geplant.

Vortrag: Oberhausen: Schutz vor Starkregen
Veranstaltungsort: Bert-Brecht-Haus, Paul-Reusch-Str. 36, Oberhausen                                                                                                                                   

Datum: Samstag, 25. Juni 2022
Uhrzeit: Der "Klimatag rund ums Haus" dauert von 10 bis 14 Uhr.

Das Projekt KluGe der Verbraucherzentrale NRW berät zu diesem Thema kostenlos unter der Rufnummer 0211 3809300 oder per E-Mail unter abwasser@verbraucherzentrale.nrw.

Oder besuchen Sie unsere Projekthomepage:
https://www.abwasser-beratung.nrw/schutz-vor-starkregen.

Weitere Auskünfte erteilt die Verbraucherberatung in Oberhausen telefonisch unter 0208 91108630 oder per E-Mail unter oberhausen@verbraucherzentrale.nrw.