Aus für Einweg-Plastik? | Online Vortrag

Aus für Einweg-Plastik ab dem 3. Juli – Endlich Meer Schutz durch weniger Plastik?
Einwegkunststoff-Verbotsverordnung – Was ab dem 03.07. verboten ist und welche Alternativen wirklich sinnvoll sind.
Veranstalter: Umweltberatung, Verbraucherzentrale Langenfeld & ElasmOcean e.V.
19:00 Uhr
- 20:00 Uhr
Langenfeld

Plastikmuell

Am 03.07.2021 tritt in Deutschland eine neue Verordnung in Kraft: die Einwegkunststoff-Verbotsverordnung. Sie soll dabei helfen, dass zukünftig weniger Kunststoffabfälle falsch entsorgt werden oder als wilder Müll in der Umwelt landen. Anlass der Verordnung ist die Tatsache, dass an europäischen Stränden immer mehr Plastikteile zu finden sind.

Die Verbraucherzentrale möchte gemeinsam mit dem Meeresschutzverein ElasmOcean informieren:

  • Wie steht es um unsere Meere und Strände?
  • Welche Auswirkungen hat unser Plastikkonsum auf das Ökosystem?
  • Welche Produkte sind ab dem 03.07. verboten?
  • Und was für Alternativen wird es geben?
  • Sind diese tatsächlich ökologisch sinnvoller?

 

Referentinnen: 

Laura Leuders, Umweltberaterin Verbraucherzentrale NRW

Friederike Kremer-Obrock, Meeresschützerin (ElasmOcean)

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich unter langenfeld.umwelt@verbraucherzentrale.nrw oder telefonisch unter 02173 849 25 01 für den kostenlosen Vortrag an. Wir senden Ihnen anschließend die Einwahldaten für die Veranstaltung zu.