T-Shirt mit Azofarbstoff: Kann ich es weiter tragen?

Stand:

Ich las heute im Internet zufällig eine Warnmeldung zu dem Kinder T-Shirt „LEGO® NINJAGO®“ meines Sohnes. Was bedeutet "Der schwarze Druck (vorn/außen auf den Shirts) enthält einen gesundheitsgefährdenden Azofarbstoff, der den gesetzlichen Grenzwert überschreitet"? Was soll ich jetzt mit dem T-Shirt machen?

Off

Bitte bringen Sie das Jungen Shirt „LEGO® NINJAGO®“ / Hersteller Kabooki A/S zurück in eine Ernsting’s family-Filiale. Laut Aussage von Ernsting's family auf ihrer Internetseite wird Ihnen der Kaufpreis dort auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Einige Azofarbstoffe enthalten Bausteine, die als krebserregend eingestuft sind. Die Verwendung von Azofarbstoffen mit diesen krebserregenden Ausgangsstoffen ist verboten, weil diese im Körper gespalten und wieder freigesetzt werden können. Daher gibt es gesetzliche Grenzwerte, die nicht überschritten werden dürfen. Aus Vorsorgegründen sollte ihr Sohn das Shirt nicht weiter tragen.

Quellen:

Dieser Beitrag ist Teil des kostenlosen Angebots "Schadstoffberatung - Sie fragen, wir antworten". Haben Sie auch eine Frage zu Schadstoffen in Haushalt, Kleidung oder einem bestimmten Produkt? Schreiben Sie uns!