Gut Kirschen essen

  • Kirschen vorsichtig transportieren und lagern.
  • Möglichst schnell verbrauchen.
  • Mit Stiel lagern und erst kurz vor dem Verzehr waschen.
Off

Lagerung von Kirschen

Kirschen sind aufgrund ihrer dünnen Schale und des saftigen Fruchtfleisches sehr empfindlich. Daher vorsichtig transportieren und lagern, am besten in einem gelochten
Plastikbeutel, und möglichst schnell verbrauchen. Im Kühlschrank halten sich Süßkirschen bei 0°C 2-4 Wochen, Sauerkirschen nur etwa 10 Tage, im Obstfach etwas kürzer.

Wichtig: Nicht vor der Lagerung waschen!

So ist gut Kirschen essen!

Damit Kirschen länger frisch bleiben, sollte man sie mit Stiel lagern. Wichtig ist auch, dass sie erst kurz vorm Verzehr gewaschen werden, ansonsten werden sie matschig und verderben schneller. Wenn man die Kirschen wenige Minuten vor dem Verzehr in das Gefrierfach legt, lassen sie sich übrigens leichter entsteinen. Und Einfrieren ist auch kein Problem, egal ob mit oder ohne Stein.

Kirsche ist nicht rot, und jetzt?

Die Kirschen werden nicht rot? Dann handelt es sich vermutlich nur um eine andere Sorte. Man unterscheidet zwischen Süß- und Sauerkirschen. Süßkirschen haben eine Farbvielfalt von hellgelb über dunkelrot bis zu tiefschwarz und auch die Farbe des Fruchtfleiches variiert (helles grün/weiß über gelb bis rot/violett). Diese Vielfalt äußert sich auch im Geschmack, von zuckersüß über kräftig-aromatisch bis fruchtig-säuerlich ist alles dabei. Die Sauerkirschen schmecken, wie der Name schon sagt, etwas säuerlicher und werden zum
Einmachen verwendet. Auch hier sind alle Farben von hell über rot bis schwarz vorhanden.

Kirschen sind aufgrund ihrer dünnen Schale und des saftigen Fruchtfleisches sehr empfindlich. Daher vorsichtig transportieren und lagern, am besten in einem gelochten Plastikbeutel, und möglichst schnell verbrauchen. Im Kühlschrank halten sich Süßkirschen bei 0°C 2-4 Wochen, Sauerkirschen nur etwa 10 Tage, im Obstfach etwas kürzer.