Menü

Befragung: Angebots- und Vertragsgestaltung für Verpflegung in Schulen

Stand:

Die Ausschreibungen für die Mittagsverpflegung von Schulen geben immer wieder Anlass für Diskussionen: Schulträger und Vergabestellen müssen das Vergaberecht einhalten - Verpflegungsanbieter sehen sich mit hohen Anforderungen und meist niedrigen Preisen konfrontiert.

Off

Diese Situation möchte die Verbraucherzentrale NRW genauer unter die Lupe nehmen: Verpflegungsanbieter, Schulträger sowie Vergabeexperten sollen zu Wort kommen. Im Mittelpunkt stehen u.a. abfallarme und umweltfreundlichere Angebote für die Verpflegung von Schülerinnen und Schülern.

Um die genannten Fragen zu beantworten, sind Ihre Angaben als Verpflegungsanbieter besonders wichtig. So können auf Basis der Auswertung Unterstützungsangebote sowie Handlungsempfehlungen (in Richtung Politik und Träger) entwickelt werden. Falls Sie mehrere Niederlassungen in Deutschland haben, ist es erwünscht, wenn Sie diesen Fragebogen für den jeweiligen Standort beantworten.

Die Befragung nimmt nicht mehr als 20 Minuten in Anspruch. Wir möchten Sie bitten, sich bis zum 30.04.2019 an der Onlinebefragung zu beteiligen.

Alle Ihre Angaben werden anonymisiert und ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet. Unser Datenschutz: https://www.verbraucherzentrale.nrw/datenschutz

Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden:
Linda Niepagenkemper, linda.niepagenkemper@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 0211 3809-305, Frank Waskow, frank.waskow@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 0211 3809-158

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Zeit! Gerne senden wir Ihnen die Ergebnisse der Befragung zu. Dafür können Sie nach der Umfrage Ihre E-Mail hinterlassen.


Hintergrund: 
Im Forschungsprojekt REFOWAS (Pathways to Reduce Food Waste) hat die Verbraucherzentrale NRW die Fallstudie „Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Schulverpflegung“ durchgeführt. Auf Basis von Abfallerhebungen wurden Ursachen, Hemmnisse und Treiber für eine abfallarme Schulverpflegung identifiziert. Bei den Schulen, Verpflegungsanbietern und Küchen, die beraten wurden und Abfallmaßnahmen umgesetzt haben, konnten teilweise erhebliche Kosten eingespart werden.


Bundesministerium für Bildung und Forschung Fona DLP Projektträger