Menü

Herzlich willkommen im neuen Internetauftritt der Verbraucherzentrale! Wir haben viel getan - hier stellen wir die Neuerungen vor.

iOS 11 und Android: Wenn WLAN trotz Abschaltung doch läuft

Stand:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Wer auf dem iPhone oder iPad im Kontrollzentrum sein WLAN oder Bluetooth abschaltet, macht es nicht komplett aus.
  • Wer die Funkverbindungen komplett abschalten will, muss ins Einstellungsmenü gehen.
  • Manche Android-Geräte verwenden auch das abgeschaltete WLAN-Modul für die Standort-Bestimmung, sofern der Nutzer dies nicht ausdrücklich verbietet.
Icons des neuen Kontrollzentrums von iOS 11 auf einem iPhone 7.
Off

Die Funkwege WLAN und Bluetooth am iPhone oder iPad abzuschalten, ist in iOS etwas umständlicher geworden. Vorher reichte es, im Kontrollzentrum auf den WLAN- bzw. Bluetooth-Button zu tippen. Damit waren die Module ein- oder ausgeschaltet. In iOS 11 haben die Buttons aber nur noch die Funktion, konkrete Verbindungen zu trennen. WLAN- bzw. Bluetooth-Modul selbst sind weiterhin aktiv – und funken Daten in die Umgebung. Die Symbole im Kontrollcenter sind dann zwar grau statt blau, aber erst wenn sie durchgestrichen sind, sind WLAN und Bluetooth tatsächlich nicht mehr aktiv.

Warum ist das bedenklich? Abgesehen von der Strahlung und vom meist unnötigen Akku-Verbrauch könnten unter anderem Bewegungsprofile des Nutzers erstellt werden, ohne dass er damit rechnet. Welche Folgen das haben kann, erläutert ein Artikel im Jugendmagazin checked4you.de.

Nach dem Update aufs neue Betriebssystem sehen die Symbole im Kontrollzentrum nun so aus:

Blaues WLAN-Icon in iOS 11 zeigt aktives WLAN an. Das WLAN-Icon von iOS 11 in grau zeigt an, dass keine aktive Verbindung besteht. WLAN als solches funktioniert aber noch. WLAN-Icon in iOS 11 mit grauem Hintergrund und durchgestrichenem weißem WLAN-Symbol. Es zeigt, dass das WLAN tatsächlich aus ist.
WLAN ist eingeschaltet und mit einem Funknetz verbunden. WLAN ist eingeschaltet, aber mit keinem Netz verbunden. WLAN ist komplett abgeschaltet.

 Gleiches gilt für das Bluetooth-Icon.

Nur in den Einstellungen lässt sich das WLAN beim iPhone oder iPad mit iOS 11 komplett deaktivieren:

Die Screenshots zeigen dein Einstellungen-Button und die WLAN-Einstellung eines iPhones mit iOS 11. Screenshots: Verbraucherzentrale NRWWill man bei iOS 11 nun also WLAN und Bluetooth komplett abschalten, geht das in den Einstellungen und dort durch Antippen des jeweiligen Schiebereglers. Grund für die Umstellung ist laut Apple, dass einige Dienste weiter funktionieren sollen, auch wenn der Nutzer nicht mit einem WLAN-Netzwerk oder Bluetooth-Gerät verbunden sein will. In einem Support-Dokument wird außerdem erklärt, dass sich das iPhone bzw. iPad automatisch wieder mit einem bekannten Netzwerk oder Bluetooth-Zubehör verbindet, sobald es 5 Uhr morgens ist oder man es neu startet. Verhindert wird auch das nur, wenn die Module in den Einstellungen abgeschaltet worden sind.

Darüber hinaus gibt es beim Flugmodus eine Änderung. Haben Sie ihn aktiviert und schalten dann das WLAN- oder Bluetooth-Modul an, merkt sich das Gerät die Einstellung fürs nächste Mal. Das heißt: Beim nächsten Einschalten des Flugmodus' bleiben WLAN und Bluetooth aktiv - bis Sie sie in den Einstellungen bei aktivem Flugmodus wieder abschalten.

Auch Android-Nutzer sollten Einstellungen prüfen

Bei Googles Betriebssystem Android lässt sich das WLAN-Modul zwar mit einem Button in der Schnellzugriffleiste (auf dem Bildschirm von oben herunter wischen) an- und abschalten. Doch in den Standort-Einstellungen ist bei vielen Geräten die Option aktiviert, dass WLAN zur Ermittlung der genauen Position auch dann genutzt werden darf, wenn das Modul aus ist. Überprüfen und ggf. abschalten können Sie dies in den Einstellung unter Standort --> Genauigkeit verbessern --> WLAN-Scan. Je nach Hersteller und Android-Version können die Begriffe unterschiedlich sein.