Menü

Heizung optimieren: Thermostate einfach austauschen

Stand:
  • Mit einem programmierbaren Thermostat können Sie mit hohem Komfort Energie sparen.
  • Auch Laien können ihr Standard-Thermostat in wenigen Minuten problemlos gegen ein programmierbares Thermostat austauschen.
  • Soll das eigentliche Ventil ausgetauscht werden, ist der Wechsel ein Fall für den Fachbetrieb.
  • Für den Austausch wird nur eine Wasserpumpenzange oder ein Schraubendreher benötigt.
  • Es gibt 3 verschiedene Typen von Thermostaten, die sich in der Art ihrer Befestigung unterscheiden.
Verbraucher dreht seine Heizung am Thermostat auf Stufe 3
On

1. Standard-Thermostate

Mit Standard-Thermostaten wird die gewünschte Raumtemperatur an jedem Heizkörper einzeln von Hand zwischen den Stufen 1 bis 5 eingestellt. Stufe 3 bedeutet rund 20 Grad, Stufe 5 steuert 28 Grad an. Ein Vorteil der Standard-Thermostate sind die geringen Kosten und die einfache Handhabung.

2. Programmierbare Thermostate

Programmierbare Thermostate messen die Raumtemperatur und steuern das Heizkörperventil mit einem elektrischen Stellantrieb. Es bleibt aber jederzeit möglich, von der Programmierung abzuweichen und von Hand eine andere Temperatur zu wählen. An programmierbaren Thermostaten wird eingestellt, zu welchen Zeiten der Heizkörper welche Temperatur ansteuern soll. Wenn Sie nicht zu Hause sind, kann die Wohnung zum Beispiel kühler bleiben. Das spart Energie. Rechtzeitig zum Feierabend kann es dann wieder wärmer werden.

3. Kann jeder seine Thermostate selbst wechseln?

Sie können Ihr Thermostat auch als Laie problemlos einfach selbst austauschen. Sie brauchen nur  je nach Thermostattyp nur eine Wasserpumpenzange oder ein Schraubendreher. Wenn Sie das Thermostat bei angeschalteter Heizung wechseln wollen, sollten Sie Schutzhandschuhe benutzen, weil das Ventil heiß werden kann. Da das Thermostat außerhalb des Rohrsystems aufgeschraubt ist, tritt beim Wechsel kein Wasser aus.Auch Mieter dürfen grundsätzlich selbst Thermostate austauschen, um zum Beispiel mit programmierbaren Modellen an Komfort zu gewinnen. Sie müssen aber die alten Thermostate aufbewahren, damit sie im Falle eines Auszugs den Ursprungszustand wiederherstellen können.

Sobald nicht nur das Thermostat, sondern das eigentliche Ventil ausgetauscht werden soll, ist der Wechsel ein Fall für den Fachbetrieb.

4. Austausch eines Thermostats mit Überwurfmutter

Bei dieser Befestigungsart hält eine große Überwurfmutter das Thermostat am Ventil. Für den Austausch benötigen Sie in diesem Fall eine Wasserpumpenzange.

  1. Drehen Sie das alte Thermostat voll auf. Das entlastet das darunter liegende Ventil und das Thermostat lässt sich leichter abnehmen.
  2. Setzen Sie die Zange an der großen Überwurfmutter an und drehen diese leicht gegen den Uhrzeigersinn. Eine Vierteldrehung reicht meistens schon, der Rest lässt sich per Hand erledigen.
  3. Wenn die Mutter gelöst ist, ziehen Sie das Thermostat einfach ab. Sollte es haken, bewegen Sie es vorsichtig ein wenig nach oben und unten, damit es sich löst. Am nun freiliegenden Ventil nehmen Sie keine Änderungen vor.
  4. Wenn Sie ein neues, programmierbares Thermostat anbringen möchten, stellen Sie dieses gemäß Bedienungsanleitung auf den Installationsmodus ein.
  5. Wenn Sie ein neues Standard-Thermostat anbringen möchten, stellen Sie dieses vor der Montage auf Stufe 5. So lässt es sich am besten anbringen.
  6. Setzen Sie das neue Thermostat auf das Ventil und drehen Sie die Überwurfmutter per Hand fest.
  7. Ziehen Sie die Mutter zum Abschluss noch leicht mit der Zange fest. Überprüfen Sie danach durch leichtes Hin- und Herruckeln, ob das Thermostat sicher sitzt und sich nichts verkantet hat.
  8. Fertig – Sie können das Thermostat jetzt programmieren oder durch Drehen einstellen.

5. Austausch eines Thermostats mit Rohrschelle

Bei dieser Befestigungsart hält eine Schelle, also ein Klemmring mit einer Schraube, das Thermostat am Ventil. Für den Austausch benötigen Sie in diesem Fall einen Schraubendreher.

  1. Drehen Sie das alte Thermostat voll auf. Das entlastet das darunter liegende Ventil und das Thermostat lässt sich leichter abnehmen.
  2. Lösen Sie die Schraube an der Schelle.
  3. Ziehen Sie das Thermostatventil mit leichten Kippbewegungen ab. Am nun freiliegenden Ventil nehmen Sie keine Änderungen vor.
  4. Wenn Sie ein neues, programmierbares Thermostat anbringen möchten, stellen Sie dieses gemäß Bedienungsanleitung auf den Installationsmodus ein.
  5. Wenn Sie ein neues Standard-Thermostat anbringen möchten, stellen Sie dieses vor der Montage auf Stufe 5. So lässt es sich am besten anbringen.
  6. Setzen Sie das neue Thermostat auf das Ventil und ziehen Sie die Schraube an der Schelle wieder fest.
  7. Fertig – Sie können das Thermostat jetzt programmieren oder durch Drehen einstellen.

6. Austausch eines Thermostats mit Bajonettverschluss

Bei dieser Befestigungsart ist das Thermostat mit einem Bajonettverschluss mit dem Ventil verbunden. Diese Verbindungsart ist zum Beispiel von Kameraobjektiven bekannt. Für den Austausch benötigen Sie in diesem Fall kein Werkzeug.

    1. Drehen Sie das alte Thermostat voll auf. Das entlastet das darunter liegende Ventil und das Thermostat lässt sich leichter abnehmen.
    2. Halten Sie den vorderen Teil des Thermostates fest, während Sie den hinteren, ventilseitigen Ring des Thermostats gegen den Uhrzeigersinn drehen. Wenn Sie spüren, wie sich der Verschluss öffnet, können Sie das Thermostat nach vorne abziehen. Am nun freiliegenden Ventil nehmen Sie keine Änderungen vor.
    3. Wenn Sie ein neues, programmierbares Thermostat anbringen möchten, stellen Sie dieses gemäß Bedienungsanleitung auf den Installationsmodus ein. Wenn Sie ein neues Standard-Thermostat anbringen möchten, stellen Sie dieses vor der Montage auf Stufe 5. So lässt es sich am besten anbringen.
    4. Achten Sie vor dem Aufsetzen des neuen Thermostats darauf, dass die Laschen des Bajonettverschlusses am Thermostat eingefahren sind. Fahren Sie sie bei Bedarf durch Drehen an dem Bajonettring ein.
    5. Setzen Sie das neue Thermostat einfach auf das Ventil auf, bis ein Klicken zu hören ist. Dann ist der Verschluss eingerastet.
    6. Fertig – Sie können das Thermostat jetzt programmieren oder durch Drehen einstellen.