Lennestadt: "Sonne im Tank?" Solarstrom-Beratungen bis November 2019

Stand:
gefördert durch:
Off

Haben Sie sich Ihr Hausdach schon einmal als Stromquelle oder Tankstelle vorgestellt? Überlegt, wie viel klimafreundliche Energie eine Solaranlage liefern würde? Wie weit die Stromrechnung dadurch sinken könnte, und ob Sie vielleicht in Zukunft auch ein E-Auto mit Sonnenstrom betanken könnten?

Überlegungen wie diese griff die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW  mit einer Sonderaktion im Rahmen von "Sonne im Tank" in Lennestadt-Halberbracht auf. Unverbindlich und unabhängig, ohne Verkaufsabsicht, gaben die Fachleute einen ersten Eindruck von den Chancen einer Solarstromanlage und wiesen auch auf mögliche Hindernisse hin. Ziel war eine realistische Einschätzung, ob die auch als Photovoltaik bezeichnete Technik auf dem eigenen Hausdach eine gute Idee ist.

Vom 15. Oktober 2019 bis 15. November 2019 konnten sich interessierte Verbraucherinnen und Verbrauchen in Lennestadt-Halberbracht beraten lassen. Dank der Unterstützung durch die Sparkasse ALK und der Stadt Lennestadt erhielten die ersten 50 Anmeldungen die Beratung zu einem vergünstigten Preis von 30 €, statt der üblichen 60 €. Voraussetzung für die Teilnahme an der Aktion war die ausschließlich private Nutzung des Solarstroms.

Anmeldung bis zum 20.10.2019 bei:
Stadt Lennestadt
Klimamanager Martin Rabe
Telefonisch (027 23) 608 120
oder per E-Mail an m.rabe@lennestadt.de

Weitere Informationen bei der Beratungsstelle Lennestadt:
Energieberater Stefan Hoffmann
Telefonisch unter (027 23) 7 19 57 20
oder per E-Mail an lennestadt.energie@verbraucherzentrale.nrw

In Kooperation mit Stadt Lennestadt

Logo Stadt Lennestadt

Gefördert durch

Logo EULogo Efre