Quartiersberatung in Wuppertal-Cronenberg

Individuelle Beratung zum Thema Haussanierung für Bewohner:innen des Stadtteils Wuppertal-Cronenberg vom 9. April bis zum 31. Mai 2024
Fußmatte Willkommen Energieberatung

Im Rahmen der Quartiersberatung in Wuppertal-Cronenberg können sich Immobilienbesitzer:innen aus dem Stadtteil bei sich zuhause individuell zum Thema Haussanierung beraten lassen. Nach einem 90-minütigen Beratungsgespräch erhalten die Ratsuchenden ein ausführliches Protokoll.

Die Quartiersberatung in Wuppertal-Cronenberg wird in Kooperation mit der Stadt Wuppertal durchgeführt.

 

Was kommt mit dem Gebäudeenergiegesetz auf uns zu? Vortrag und Diskussion:

16.04.2024, 19:00 Uhr, Siedlerheim Wilhelmring, Neuenhaus 94, Wuppertal

Offene Energie-Sprechstunde:

04.05.2024, 10:00 bis 12:00 Uhr, Siedlerheim Wilhelmring, Neuenhaus 94, Wuppertal

Off

Anmeldung:

Vom 15.02.2024 bis zum 20.04.2024 unter wuppertal.energie@verbraucherzentrale.nrw sowie 0202 69375806

Kosten:

Die Kosten für die individuelle Beratung zuhause betragen 30 Euro und sind vor Ort in bar zu entrichten.

Ratgeber-Tipps

Klimafreundlich bauen und sanieren
Beim Haus der Zukunft spielen die richtigen Baustoffe und auch die passende Haustechnik eine wichtige Rolle. Ziel ist…
Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Straßenbahnhaltestelle mit digitalem Hinweisschild: "STREIK!"

Streik in NRW: Ihre Rechte in Bussen und Bahnen des ÖPNV

Verdi ruft zum Streik im öffentlichen Personen-Nahverkehr auf. Fahrgäste haben keinen Anspruch auf Beförderung oder Erstattung.