"Alte Heizung, CO2 Steuer und was jetzt?" | Online-Seminar

18:30
- 20:00

Heizen mit der Pelletheizung

Heizen kann ab 2021 teurer werden. Grund ist die neue CO₂-Abgabe. Für einen Beispielhaushalt bedeutet das Mehrkosten von gut 200 Euro. Wie lassen sich diese Kosten abfedern?

In einem Vortrag klärt der Energieberater Akke Wilmes auf, welche neuen Heiztechniken es gibt und in welchem Gebäudetyp sie sinnvoll eingesetzt werden können. Moderne Kesselsysteme können den Brennstoff effizienter verbrennen und eine deutlich bessere Wärmeausbeute erzielen als vor Jahrzehnten eingebaute Bestandsanlagen. Aber auch bei neueren Anlagen steckt der Teufel im Detail: So kann beispielsweise durch einen hydraulischen Abgleich eine gut funktionierende Heizung noch optimiert werden und bares Geld gespart werden. Oder soll es eine Wärmepumpe oder ein Pelletkessel sein? Was ist mit der Nutzung der Solarenergie? Wer hilft mir weiter und welche Fördermittel gibt es? Diese Themen werden angesprochen, erklärt und weitere Fragen beantwortet.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist per Telefon an 0 28 41 / 201-565 möglich.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre