Digitalen Nachlass frühzeitig regeln | Online-Vortrag

In sozialen Netzwerken werden Profile angelegt und persönliche Informationen geteilt. Verträge werden online abgeschlossen und Waren im Online-Shop bestellt. Die Zahl der Nutzerkonten und Online-Zugänge nimmt dabei stetig zu. Alle übermittelten und gespeicherten Daten verbleiben auch nach dem Tod eines Kunden oder Users beim jeweiligen Anbieter. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig um den digitalen Nachlass zu kümmern. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig um den digitalen Nachlass zu kümmern.
15:30 Uhr
- 17:00 Uhr
Witten

In einem Onlinevortrag erläutert Alexandra Kopetzki, Leiterin der Verbraucherzentrale in Witten, Grundlegendes und Wissenswertes zum digitalen Nachlass und gibt Ratsuchenden Tipps, wie sie schon zu Lebzeiten die richtigen Vorkehrungen treffen können.

Im Rahmen der Aktion „Mach dein Passwort stark!“ informiert Sebastian Radtke von der Abteilung Kriminalprävention/Opferschutz der Polizei Bochum außerdem darüber, wie Nutzer ihre Passwörter sicher gestalten können. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW, der Wittener Seniorenvertretung und der Polizei Bochum statt.

Weitere Infos unter 02302 581 8610 oder www.vhs-wwh.de.