Schütze unser Klima, werde Energieberaterin!

Stand:

Du suchst einen Job mit Zukunft, mit dem du dich für die Energiewende und den Klimaschutz einsetzen kannst? Als Energieberaterin bei der Verbraucherzentrale NRW zeigst du Menschen, wie sie ihr Haus klimaschonend gestalten und zu Hause Energie sparen können. In unserem Podcast erzählt unsere Energieberaterin Beate Uhr, welche Voraussetzungen du für diesen Beruf mitbringen solltest und warum ihr die Arbeit so viel Spaß macht.

Off

Beate Uhr"Am besten finde ich an meinem Beruf, dass ich durch meine Beratungen den Klimaschutz voranbringe: Wenn Menschen weniger Energie verbrauchen, wird auch weniger CO2 produziert. Das schützt unser Klima." (Beate Uhr, Energieberaterin in Düsseldorf)

 

Podcast laden: Erst wenn Sie auf "Inhalte anzeigen" klicken, wird eine Verbindung zu Podigee hergestellt und Daten werden dorthin übermittelt. Hier finden Sie dessen Hinweise zur Datenverarbeitung.

Was mache ich als Energieberaterin?

Als Energieberaterin berätst du Menschen, wie sie ihr Haus möglichst energiesparend gestalten. Dazu fährst du zu den Menschen nach Hause und schaust dir an, was an dem Haus repariert oder ausgetauscht werden sollte. Du sprichst mit den Hausbesitzerinnen und Hausbesitzern darüber, welche neuen Fenster oder welche Heizung am besten zu ihnen passt. Dabei gibst du auch Energiespartipps, z.B. die Heizung maximal auf Stufe 3 zu stellen und nicht so lange zu duschen.

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

Du solltest etwas studieren, was mit dem Thema "Bauen von Häusern" zu tun hat, z.B. Architektur, Bauingenieurwissenschaften, Elektrotechnik oder Physik. Außerdem solltest du Spaß daran haben, mit Menschen zu sprechen und sie zu beraten.

Wie kann ich selbst aktiv werden?

Wenn du dich jetzt fürs Klima einsetzen möchtest, kannst du mit deiner Klasse einfach eines unserer Bildungsangebote buchen. Informiere dich hier .