Menü

Rückruf: Salmonellen in Bio-Eiern

Stand:
Frische Eier
Off

Am 8. August 2018 wurden zahlreiche Bio-Eier aus dem Vertrieb der Firma Eifrisch aufgrund von Salmonellenfunden zurückgerufen. Es handelt sich laut Lebensmittelwarnung.de dabei um Bio-Eier mit dem Eiercode 0-DE-0359721 aus Deutschland mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 24.08.2018, die bei Aldi Süd, Kaufland, Lidl, Penny und Real verkauft werden. Am 9. August hat Eifrisch den Rückruf auch auf Bio-Eier aus dem Verkauf von Netto Marken-Discount ausgeweitet. Der Eiercode ist der gleiche, die Mindesthaltbarkeitsdaten dieser Eier reichen vom 23.08.2018 bis einschließlich 26.08.2018. Die Eier habe Netto laut Eifrisch ausschließlich in Bayern verkauft.

Verbraucher, die betroffene Eier bereits eingekauft haben, können diese gegen Rückerstattung des Kaufpreises an den Handel zurückgeben.

Salmonellen werden durch Erhitzen abgetötet. Daher sollten Risikopersonen (wie Schwangere, Kleinkinder, Personen mit geschwächtem Immunsystem oder Senioren) auf Speisen mit rohen Eiern verzichten. Eiweiß und Eigelb sind durchgegart, wenn sie hart gekocht sind.

Eine Infektion mit Salmonellen äußert sich mit Symptomen wie Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen und leichtem Fieber. Personen mit diesen Symptomen, die in der Regel innerhalb einiger Tage nach der Infektion auftreten, sollten einen Arzt aufsuchen.

Lebensmittelhygiene: Unsere Sonderseite mit wichtigen Infos zur richtigen Hygiene in der Küche